Kleinsäuger

Kleinsäuger

Meine kleinsten Patienten

Nach Hunden und Katzen zählen die Kleinsäuger zu den wohl beliebtesten Heimtieren. Vor allem bei Familien mit Kindern sind sie wegen ihres niedlichen Aussehens und ihrer Neugier sehr beliebt. Doch die vermeintlich so pflegeleichten „Anfänger-Haustiere“ haben an ihre Haltung nicht unbedingt wenige Ansprüche.
Wer denkt bei Kleintieren nicht an ein lustiges Gewusel im Käfig oder im Gartenauslauf, bei dem man stundenlang zuschauen könnte. Oder daran, ein kleines, süßes Fellknäuel nach Belieben auf dem Arm zu kuscheln. Ein kleiner Mitbewohner im Kinderzimmer? Aber was, wenn das gekaufte kleine Tierchen nachtaktiv ist, oder total scheu? Die Enttäuschung an das Tier wäre riesengroß.
Lange aber noch kein Grund zu verzagen und sich gegen ein Haustier zu entscheiden. Mit der richtigen Beratung finden Sie bestimmt den zu Ihrem Haushalt passenden Mitbewohner.
Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchilla, Degu, Hamster oder Ratte. Jede Art hat ihre ganz eigenen Lebensgewohnheiten und Haltungsansprüche. Wussten Sie, dass, bis auf den Einzelgänger Hamster, keines der genannten Tiere einzeln gehalten werden sollte? Informieren Sie sich vor der Anschaffung über den artgerechten Umgang, die artgerechte Ernährung, die artgerechte Unterbringung und eine artgerechte Vergesellschaftung. Wenn Sie Ihr gewonnenes Wissen dann zum Wohle des Tieres umsetzen, werden Sie viel Freude an und mit Ihrer kleinen Fellnase haben.

Ihr kleiner Gefährte wird es Ihnen mit Gesundheit und Zufriedenheit danken.